Ein skalierbares Objekt

A stable and scalable product

Denken Sie über Industrialisierung nach?

Kontakt

Eine optimale Softwarearchitektur macht Ihr Produkt stabil und leicht erweiterbar

Die Ansprüche von B2C- und B2B-Anwendern an technologische Objekte erreichen inzwischen einen extrem hohen Standard, der mit jedem neuen Smartphone weiter steigt. Noch ergonomischer und leistungsstärker, noch benutzerfreundlicher und noch responsiver, bei – selbstverständlich –monatlichen Software-Aktualisierungen.

Die Konsequenz: Jede Software-Architektur ist zu 100% gefordert. Software-Layer müssen hinsichtlich maximaler Leistung durchdacht, ausgearbeitet und getestet werden. Konkurrenzfähig bleiben nur dauerhaft stabile, einfach skalierbare und effiziente Software-Produkte mit hoher Nutzerfreundlichkeit.

stable and scalable product needs optimized software architecture

Angesichts der aktuellen Herausforderungen rund um Datensicherheit und -sammlung, Skalierbarkeit, Stabilität und Konsumerisierung [USt1] usw. wäre es unvernünftig, Ihren Erfolg auf einem Lowcost-Code beruhen zu lassen.

Die Stabilität eines Bluetooth-Pairings, der flüssige Informationsaustausch einer mobilen App, die Antwortzeit eines Real-Time-Systems, die Kompatibilität eines Peripheriegeräts, die Betriebsdauer der Batterie, die Startdauer, Ausbaufähigkeit, Lastbeständigkeit... Bei allen diesen Aspekten macht Software-Qualität den entscheidenden Unterschied in einem Markt, in dem leistungsstarke Hardware nahezu allen Marktteilnehmern zugänglich ist.

Auf jede Ihrer Fragen zum Thema Industrialisierung liefern wir eine Experten-Antwort:

Wie stelle ich sicher, dass mein Produkt auch in den nächsten 10 Jahren einsatzfähig, für Nutzer relevant und ausbaufähig ist?

Indem es updatefähig ist, künftige Funktionen integriert, Bugs korrigiert und/oder Sicherheitslücken geschlossen werden.

Aus diesem Grund entwickeln wir Software-Update-Lösungen (Firmware, OS, App) , mit denen Devices schon während der Produktion aus der Entfernung aktualisiert werden können. Zusätzlich liefert unsere Software optimierte Sicherheitslevel, etwa durch Secure-Boot, assymetric Authentication und Security-by-design.

Wie sorgt man für eine kurze Boot-Dauer bei optimaler User-Experience?

Bei zahlreichen Kunden haben wird den Systemstart von 20 Sekunden auf 2 Sekunden verkürzt. Dazu optimieren wir in kompetenter „Handarbeit“ jeden einzelnen Software-Layer: Priorisierung von Prozessen, Löschen von Treibern, benutzerfreundliche UI, Umorganisieren der Boot-Schritte usw.. Dies führt auch ohne Eingriff in die Hardware zu drastischen Verbesserungen der Boot-Zeit.

Kann ich die Stückkosten meiner Hardware senken?

Unsere Teams optimieren Ihren Code, um seinen Hardware-Footprint zu minimieren. Dies reduziert insbesondere in der Industrialisierungsphase die „bill of material“ bzw. Stückliste deutlich und eröffnet die Möglichkeit, Lösungen für bestehende Hardware zu entwickeln und verringert nachhaltig Ihre Entwicklungskosten.

Wie erreicht mein batteriebetriebenes IoT- oder Embedded-System eine Betriebsdauer von mehreren Monaten/Jahren?

Optimierte Algorithmen, SW/HW-Link zum Kontrollieren der Schlüsselfunktionen (Zusatz-CPU, Idle mode, Frequenzsenkung), Auswahl der Kommunikationsstacks, Sicherungs- und Verschlüsselungsmethoden oder UI: Alle diese Elemente wirken sich stark auf den Verbrauch aus. Unsere Teams analysieren Bestehendes oder bieten ein vollständiges Design der Software-Architektur an. Sie entwickeln anschließend einen optimierten, effizienten Code für maximale Betriebsdauer.

Kann ich meine Software für eine breite Produktpalette bzw. bei großen Mengen einsetzen?

Unser Vorschlag: Eine „software factory“, die als Entwicklungsplattform für Ihre Software-Lösung dient. Dieses Vorgehen ist optimal für die Ausarbeitung einer Softwarearchitektur in typischer 80/20-Ressourcenverteilung (80% gemeinsam, 20% produktspezifisch), die generelle Entwicklung der Versionsverzweigungen („Branches“), spezifische Releases pro Produkt, eine kontinuierliche Integration, den Produktionsanlauf und schnelles Rollback, das Versions-Management in Produktion und Vorproduktion sowie die Einführung von Container-Lösungen. Die Bandbreite unserer Kompetenzen reicht dabei vom operativen Projektmanagement bis zur Systemarchitektur der Software. Und unsere technische Expertise gestattet ein Plattform-Management mit 360° Ansatz.

Weitere Details über unser Know-how finden Sie hier.

IoTmaturitystage_CaptureResultPageSie stecken fest mit Ihrem IoT-Projekt? Beantworten Sie hier unser Quiz zur “IoT Reife” Ihres Unternehmens.

Durch eine Reihe kurzer Fragen über Ihren Zielmarkt, Ihre Vision für das Systemdesign und Ihre technologischen Entscheidungen erfahren Sie mehr über die Projektbereiche, bei denen Sie tiefer graben sollten, um sicherstellen, dass Ihr “Smart Innovation“-Projekt komplett unter Kontrolle ist.